Die "besonderen Turnstunden" in der 1b

Turnen ist immer lustig, aber auf die Turnstunde am Freitag freuen sich die Kinder der Elefantenklasse immer besonders. 

Da erwarten uns im Turnsaal viele Geräte, die in der Früh schon vor dem Unterricht von Barbara Schöck und Helferinnen aufgebaut werden. 

Klettern auf Leitern, Seilen und Stangen, Schwingen mit Seilen und Ringen, Balancieren auf wackeligen Brücken, Hindernisparcours und vieles mehr laden zu vielfältiger und lustvoller Bewegung ein.

Vielen Dank, liebe Babsi, für dein Engagement!

 

Homepage1Homepage2Homepage3Homepage4Homepage5

Kekse backen in der Weihnachtszeit

Wir sind nach Liesing zum Zug gegangen und nach Wien gefahren. Beim Aussteigen war ein riesiger neuer Bahnhof, der Hauptbahnhof. Draußen waren viele Kräne zu sehen. Wir sind vor dem Backen zu einem Spielplatz gegangen. Der war groß und echt toll. Das Backen war sehr schön. Wir haben das Sackerl verziert und viele Kekse ausgestochen. Das war echt eine Freude! Die Kekse schmecken sooo gut!

 

DSC 0323-2 DSC 0325 DSC 0329 DSC 0333

 

Ein Mosaik-Gemeinschaftsprojekt

Im Rahmen des NÖ

Industrieviertel Festivals 2015

 

 

Das Künstlerpaar Lou Moser und Gus M. Scott erklärte sich bereit, mit unserer Volksschule ein Mosaikprojekt zum Thema Durchbruch zu machen.

Da die soziale Integration aller Schulkinder im Schulprofil unserer Volksschule

fest verankert ist, wurden ALLE 315 Kinder im Rahmen des Werkunterrichtes von den Künstlern und Lehrerinnen dazu angeleitet, etwas Gemeinsames zu schaffen.
Das Fliesenschneiden, das Kleben, das Arrangieren der Mosaiksteine und die Entstehung des Mosaiks bereiteten nicht nur den Kindern großen Spaß und viel Freude.

Es war uns allen ein Anliegen aktiv durch den kreativen Prozess die Barrieren und Berührungsängste unserer Gesellschaft mit diesem Gemeinschaftswerk zu durchbrechen!

Unsere Idee war, die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler von 15 Klassen in einem Gemeinschaftswerk zu vereinen und an einer Wand im Aufgangsbereich der Schule tiefgreifend und wahrnehmbar zu verewigen.

Das Ziel dieses Projekts war, die durchaus verständlichen Berührungsängste zu

durchbrechen, die Schüler im gemeinsamen Miteinander zu stärken, Integration zu

kommunizieren und den Gedanken der Inklusion nachhaltig zu leben.

Die Symbolik des Mosaiks (durchbrocheneMosaikfliesen) bietet sich dazu an, ein neues Bild für die Inklusion in unserer Schule entstehen zu lassen.

Mit der Absicht und Durchführung dieser Arbeit, möchten wir dazu beitragen,

dass unsere Schuleein weiterhin toleranter, kreativer und sozial attraktiver

Lernort für die Zukunft sein wird!

 

P1070799P1070800

Ausflug zum Liesingbach

An einem warmen Junitag machte sich die 1c auf den Weg, um den Liesingbach zu erforschen.

Zuerst schrieben wir unsere Namen auf eine Holzscheibe. Dann ließen wir ein Stück Holz treiben und fanden so heraus, wie schnell der Bach fließt.

Mit Schüsseln und Sieben ausgerüstet, versuchten wir dann einige Lebewesen einzufangen. Nachdem wir besprochen hatten, was denn da alles gefunden wurde, ließen wir die Tierchen vorsichtig ins Wasser zurück.

Nach einer gemütlichen Jause, erforschten wir einen anderen Teil des Baches und fanden tatsächlich Teile eines Krebses!

Liesing1Liesing2Liesing3Liesing4Liesing5Liesing6

Smarties- der andere Weg Statistik kennen zu lernen

Statistik kann durchaus Spaß machen, das haben die Kinder der 1a Rabenklasse selbst erleben dürfen.

Nachdem jeder seine Schachtel selbst untersucht hat, konnten Vergleiche angestellt werden. Nicht nur die Farben sind sehr verschieden aufgeteilt, auch die Füllmenge schwankt sehr.

So oder so, die Schülerinnen und Schüler hatten sehr viel Spaß, das zeigen die Fotos!

smarties1smarties2smarties3smarties4smarties5